Der Gnadenhof
Werte
Aktuelles
Veranstaltungen
In ewiger Erinnerung
Kontakt
Impressum
Datenschutz

Startseite

 

 

In ewiger Liebe und Erinnerung....

Tabuska

Wer für unsere Tabuska eine Kerze anzünden will muss auf das Foto oben klicken

 

Vor 6 Jahren entdeckte Birgit Buckenleib eine Hündin auf einer Homepage eines
slowakischen Tierheims nahe der Hohen Tatra. Sie erkundigte sich nach dieser Hündin und
sie erfuhr, dass sie schon wohl schon etwas älter sei und schon lange im Tierheim saß.
Außerdem zog sie ihr Hinterbeinchen nach, was aber noch nicht genauer untersucht wurde.
Der Blick von Tabuska ließ Birgit nicht mehr los. Einige Wochen später gab es im Tierheim
einen Dammbruch und das Tierheim wurde komplett überschwemmt. Ein Hund kam schon
in den Fluten um und Birgit entschied spontan, einige Hunde zu sich am Hof zu holen, damit
sie in Sicherheit waren. Dabei war ein 3-beiniger Cockerspaniel, eine hochschwangere Hündin
und Tabuska. Als Tabuska aus dem Auto stieg, fiel sofort ein faustgroßer Tumor, der schon
ganz rot war, in ihrer Milchleiste auf.


Tabuska´s Ankunft in Deutschland mit Birgit


Auch der 3-beinige Ivan durfte mit nach Deutschland und lebt heute auch am Gnadenhof


Tabuska mit ihrem Milchleistentumor


Sofort wurden alle dem Tierarzt vorgestellt. Doch Tabuskas
Befund war sehr erschreckend. Neben ihrem Tumor, der kurz vorm Aufplatzen stand, musste sie wohl
einen schlimmen Unfall gehabt haben, denn ihr nachgezogenes Beinchen resultierte aus einem
Bruch und Kreuzbandriß, der nicht mehr zusammengeheilt war. Noch schlimmer, sie hatte einen
alten Milzriß, dadurch schiebt sich der Darm in den Brustkorb und drückt auf Herz und Lunge.

Da alle Tierärzte dazu rieten, sie kleine Hündin einzuschläfern begann eine Odysee von
Tierklinik zu Tierklinik bis sich ein Tierarzt fand, der sich über diese aufwendige Operation
machte. Im Normalfall hätte Birgit zugestimmt, die Hündin einzuschläfern, doch sie zeigte soviel
Lebenswillen und Freude, dass sie endlich ein Zuhause hatte, dass man es versuchen wollte.

Nach einer langen Operation endlich grünes Licht, Tabuska hatte die OP gut überstanden.
Das war vor 6 Jahren und seitdem genoß Tabuska jeden Tag ihres Lebens am Gnadenhof.


Tabuska in der Klinik zur Operationsvorbereitung bei ihrer Gebärmuttervereiterung

Vor einigen Wochen dann der Schock. Als Birgit morgens aufstand hatte die Hündin einen
fußballgroßen Sack an ihrer Leiste hängen. Sofort fuhr sie mit ihr in die Klinik:
Gebärmuttervereiterung und die Gebärmutter wurde durch den Druck durch die Leiste geschoben.
Sofort wurde die Notoperation eingeleitet und auch diesmal war Tabuska sehr tapfer und
hat alles super gemeistert. 2 Wochen später ein erneuter Schock. Tabuska bekam morgens
sehr schlecht Luft und erneut wurde sie sofort in die Klinik gebracht.

Das Ergebnis war diesmal erschütternd. Tabuskas Herz arbeitet nicht mehr sehr gut und
sie hat Wasser in der Lunge. Eine erfolgreiche Behandlung ist nicht mehr in Sicht :-(

Tabuska wird nun ihr Leben mit Herztabletten und Entwässerungstabletten erleichtert bis
irgendwann der Tag kommen wird, bis sie Abschied nehmen muss.

Tabuska ist für uns alle die Hündin der Herzen und sie hat uns nun 6 Jahre gezeigt, was
es heißt, tapfer zu sein und trotz schlimmer Schicksalsschlägen nie den Mut und die
Lebensfreude zu verlieren. Für uns alle ist es wirklich sehr schlimm, zu wissen,
dass wir diesmal unserer Hündin des Herzens nicht mehr helfen können.

 

31.01.2015

Broccoli

Heute ist "Broccoli" leider über die Regenbrücke gegangen. Broccoli litt schon
seit Jahren an einer chronischen Nebenhöhlenvereiterung und er war bereits
mehrmals in der Tierklinik und musste regelmäßig mit Antibiotika behandelt werden.
Leider haben wir den Kampf gegen sein chronisches Leiden verloren.

Broccoli noch vor 4 Wochen bei der Tierärztin Frau Dr. Patzak, die sich aufopfernd um ihn
gekümmert hat und alles getan hat um den kleinen Mann gesund zu pflegen.